Sehenswertes

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere

Barockschloss und Kunstsammlung

Die Belvedere Schlösser wurden Anfang des 18. Jahrhunderts von dem berühmten Barockarchitekten Johann Lucas von Hildebrandt als Sommerresidenz für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736) erbaut. Das Schlossensemble, bestehend aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere mit Orangerie und Prunkstall sowie einem weitläufigen Garten, zählt zu den schönsten barocken Bauwerken Europas und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Hofburg Wien

Hofburg Wien

Die Wiener Hofburg war über 600 Jahre nicht nur Zentrum des Habsburgerreiches, sondern vor allem Hauptresidenz der kaiserlichen Familie. Heute versehen der österreichische Bundespräsident sowie mehrere Minister und Staatssekretäre in den prunkvollen Repräsentationsräumen ihren Dienst am Staat. Auch zahlreiche bedeutende kulturelle Institutionen haben in der ehemaligen kaiserlichen Winterresidenz ihren Sitz.

Kunsthistorisches Museum

Kunsthistorisches Museum

Das Kunsthistorische Museum in Wien zählt zu den größten und bedeutendsten Museen der Welt. In den reichen Sammlungen befinden sich Objekte aus sieben Jahrtausenden, von der Zeit des Alten Ägypten bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Besondere Schwerpunkte liegen in der Kunst der Renaissance und des Barock.

Naturhistorisches Museum

Naturhistorisches Museum

Eines der bedeutenden Museen der Welt – das ist das Wiener Naturhistorische.

Seine frühesten Sammlungen sind über 250 Jahre alt. Heute werden 20 Millionen Objekte wissenschaftlich betreut.

Ein prächtiger Palast der Naturwissenschaft beherbergt seit 1889 diese ständig wachsenden Sammlungen. Das Zusammenspiel von Gebäude, Figuren- und Gemäldeschmuck, von Mobiliar und kostbaren Ausstellungsstücken ist weitgehend im Originalzustand erhalten und macht so das Museum als Museum des Museums auch zu einer kulturhistorischen Kostbarkeit, wie sie heute schon Ausnahme ist.

Österreichische Nationalbibliothek

Österreichische Nationalbibliothek

Als zentrale wissenschaftliche Bibliothek der Republik Österreich blickt die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) auf eine traditionsreiche Geschichte bis ins 14. Jahrhundert zurück. Sie ist lebendige Brücke zwischen dem reichhaltigen Erbe der Vergangenheit und den zukunftsorientierten Ansprüchen der modernen Informationsgesellschaft.

Vergnügungspark Prater

Vergnügungspark Prater

Wurstelprater mit Riesenrad und Schweizerhaus (Biergarten) sowie Naherholungsgebiet.

Österreichisches Parlament

Österreichisches Parlament

Rathaus

Rathaus

Das Wiener Rathaus am Friedrich-Schmidt-Platz im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt wurde von 1872 bis 1883 nach Entwürfen des Architekten Friedrich von Schmidt errichtet. Es beherbergt die Amtsräume des Wiener Bürgermeisters sowie des Gemeinderates. Die Gemeinderäte tagen ebenfalls in der Funktion des Landtages.

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Die imperiale Schlossanlage Schönbrunn mit ihren Nebengebäuden und dem weitläufigen Park zählt aufgrund ihrer langen und recht bewegten Geschichte zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Das gesamte denkmalgeschützte Ensemble, zu dem das Schloss, der Park mit seinen zahlreichen Parkbauten, Brunnen und Figuren, wie auch der Tiergarten als ältester der Welt zählt, wurde Ende 1996 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Stephansdom

Stephansdom

Der Wiener Stephansdom ist - neben seiner kulturellen Bedeutung - natürlich auch Kirche: An jedem Wochentag werden sieben, an jedem Sonntag zehn Gottesdienste gefeiert.

Das Bauwerk und das Kulturgut "Stephansdom" ist Gegenstand zahlreicher Bücher, Bildbände, Untersuchungen etc.
Die Einzigartigkeit dieses Domes und die zigtausend Details aus denen er zusammengesetzt ist machen ihn zu einer kunsthistorischen und architektonischen Schatzkiste. Jedes Detail hat seine Bestimmung, Hintergrund und Geschichte: Altäre, Tore, Türme, Pfeilerfiguren, Bilder, ...

Karlskirche

Karlskirche

Die Karlskirche ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden. Sie liegt an der Südseite des zentrumsnahen Karlsplatzes und ist einer der bedeutendsten barocken Kirchenbauten nördlich der Alpen und eines der Wahrzeichen Wiens.

Seit der Karlsplatz Ende der 1980er wieder als Ensemble hergestellt wurde, wirkt die Karlskirche nicht nur durch ihre Kuppel und die zwei flankierenden Reliefsäulen, sondern auch als architektonisches Gegengewicht zu den Gebäuden von Musikverein und Technischer Universität.

Votivkirche

Votivkirche

Die Wiener Votivkirche gilt als eines der bedeutendsten neogotischen Sakralbauwerke der Welt. Die Entstehung des „Ringstraßendoms“ neben dem Hauptgebäude der Wiener Universität steht in Zusammenhang mit dem Attentat auf den jungen Kaiser Franz Joseph I. am 18. Februar 1853 durch den Schneidergesellen Janos Libenyi.

Zentralfriedhof

Der Zentralfriedhof mit Ehrengräbern berühmter Persönlichkeiten und Karl-Borromäus-Kirche.

Der bedeutendste Friedhof Wiens ist die letzte Ruhestätte für Menschen aller Religionen. Der Wiener Zentralfriedhof ist aber nicht nur Stätte der Totenruhe: Die Parklandschaft mit beeindruckender Flora und Fauna stellt einen Ort der Erholung und Besinnung dar.

Donauinsel

Donauinsel

Baden, Boot-Fahren, Radfahren, Skaten, Beachvolleyball-Spielen – oder sich mit einem Picknick eine Pause von der Sightseeing-Tour gönnen: Ein Besuch auf der Donauinsel verspricht Spaß, Action und Erholung für die ganze Familie.

Die Donauinsel ist das beliebteste Naherholungsgebiet der Wiener und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Unterhaltung auf einer Länge von insgesamt 21 Kilometer. Vom Stadtzentrum kann man die Insel bequem mit den U-Bahn-Linien U1 und U6 erreichen.

Tiergarten Schönbrunn

Tiergarten Schönbrunn

Der Tiergarten Schönbrunn wurde 1752 von Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen, dem Gemahl Maria Theresias, gegründet und ist somit der älteste Zoo der Welt. Er ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes Schönbrunn und wurde Vier Mal in Folge als bester Zoo Europas ausgezeichnet. 

Eine Vielfalt an Tierarten aus aller Welt und einzigartige Zuchterfolge locken jährlich rund 2 Millionen Besucher in den Zoo. Die Besucher haben die Möglichkeit, zahlreiche Fütterungen live mitzuerleben oder spezielle Führungen wie beispielsweise eine Nachtführung zu erhalten. Für das leibliche Wohl sorgen die gastronomischen Betriebe direkt im Zoogelände. 

Der Tiergarten hat täglich ab 9 Uhr geöffnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.zoovienna.at 

MuseumsQuartier Wien

MuseumsQuartier

Das MuseumsQuartier Wien (MQ) gehört zu den größten Kunstarealen der Welt und liegt am Rande der Altstadt in den ehemaligen kaiserlichen Hofstallungen. Auf einer Gesamtfläche von 60.000 m2 finden sich Ausstellungen und Einrichtungen verschiedenster Kunstsparten, Cafés, Restaurants und Shops in einer postmodernistischen Kombination von barocken Gebäuden mit moderner Architektur.

Im MuseumsQuartier finden Sie unter anderem das Leopold Museum, das mumok (Museum moderner Kunst) und das Zoom Kindermuseum. Es ist also für alle Alters- und Interessensgruppen etwas dabei. 

Das MQ befindet sich am Museumsplatz unweit der Mariahilfer Straße und ist mit der U-Bahn-Linie U2 Station MuseumsQuartier oder U3 Station Volkstheater zu erreichen.

Naschmarkt

Naschmarkt

Der Wiener Naschmarkt ist mit einer Fläche von 2,3 Hektar der größte Detailmarkt Wiens. Der Markt besteht bereits seit 1774. In seiner jetzigen Form wurde er von Otto Wagner geplant und 1916 eröffnet. Mit seiner Lage an der Wienzeile bietet der Naschmarkt von Montag bis Samstag alles, was das Herz begehrt. 

Neben dem abwechslungsreichen Sortiment vieler Kulturen gibt es auch immer wieder Veranstaltungen vor Ort. Wer auf der Suche nach innovativen Produkten ist oder mehr über spannende Projekte erfahren möchte, ist am Naschmarkt goldrichtig. Ein Besuch am Naschmarkt gehört für viele schon zum Wien-Besuch dazu!

Mariahilfer Straße

Mariahilfer Straße

Die Mariahilfer Straße gilt als Synonym für "Flanieren und Einkaufen" in Wien. Auf einer Länge von 1,8 Kilometer finden sich über 350 Shops und Gastronomiebetriebe aller Art und laden zum shoppen und verweilen ein.

Die größte Einkaufsmeile in Wien ist seit 2013 teilweise als Fußgängerzone gestaltet, der untere Teil der Straße ist eine Begegnungszone, bei der alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt sind. Mit der U-Bahn-Linie U3 kann die Shoppingstraße an verschiedenen Punkten zwischen Westbahnhof und Volkstheater bzw. bei der U2 Station MuseumQuartier erreicht werden. 

Seite teilen

Kunst & Lifestyle